EINREICHPLANUNG


Die Einreichplanung ist ein wichtiger Teil der Bauplanung. Sie umfasst alle Arbeiten zur Zusammenstellung eines Bauantrags mit dem Ziel der Erteilung einer Baugenehmigung.

Ein derartiger Bauantrag - für ein Bauvorhaben - besteht meist aus folgenden Teilen:

• Antrag auf Baubewilligung

• Baubeschreibung

• Lageplan im Maßstab 1:500

• Einreichplan mit Grundrissen, Ansichten und Schnitten 1:100

Energieausweis

• Standsicherheitsnachweis (Statische Berechnung, Statik)

• ggf. weitere notwendige Nachweise und Angaben, die zur Erteilung der Genehmigung von der Bauaufsichtsbehörde gefordert werden.


Einreichplanungen dürfen in Österreich nur von Einreichberechtigten angefertigt werden. Diese sind in der jeweiligen Bauordnung definiert und üblicherweise Architekten oder Bauingenieure (Baumeister). Die Einreichplanung dient als Grundlage für die Ausführungsplanung.

Grundlage für die Einreichplanung ist ein vorhandener Entwurf.

Der Leistungsumfang der Einreichplanung umfasst nicht die zusätzlich notwendigen Nachweise wie Standsicherheits-, Brandschutz- und Wärmeschutznachweis. Diese sind separate Leistungen, zumeist werden sie auch von unterschiedlichen Planern erbracht.