ENTWURFSPLANUNG


Die Entwurfsplanung stellt, aufbauend auf der Vorplanung, das fertige Planungskonzept mit allen festgelegten Komponenten dar. Die Entwurfsplanung wird nach deren Fertigstellung nochmals mit dem Auftraggeber abgestimmt. Bei Projekten, die eine Genehmigung voraussetzen, bildet die Entwurfsplanung die Grundlage für die anschließende Einreichung. Noch weiter ausgearbeitet wird die Planung in der späteren Ausführungsplanung.

Grundleistungen


Bei der Objektplanung für Gebäude, Freianlagen und raumbildende Ausbauten umfasst die Entwurfsplanung folgende Grundleistungen:

• Durcharbeiten des Planungskonzepts (stufenweise Erarbeitung einer zeichnerischen Lösung) unter Berücksichtigung städtebaulicher, gestalterischer, funktionaler, technischer, bauphysikalischer, wirtschaftlicher, energiewirtschaftlicher (zum Beispiel hinsichtlich rationeller Energieverwendung und der Verwendung erneuerbarer Energien) und landschaftsökologischer Anforderungen unter Verwendung der Beiträge anderer an der Planung fachlich Beteiligter bis zum vollständigen Entwurf

• Integrieren der Leistungen anderer an der Planung fachlich Beteiligter

• Objektbeschreibung mit Erläuterung

• Zeichnerische Darstellung des Gesamtentwurfs, zum Beispiel durchgearbeitete, vollständige Vorentwurfs- und/oder Entwurfszeichnungen, gegebenenfalls auch Detailpläne mehrfach wiederkehrender Raumgruppen

• Verhandlungen mit Behörden und anderen an der Planung fachlich Beteiligten über die Genehmigungsfähigkeit

• Zusammenfassen aller Entwurfsunterlagen